Nicolas Altstaedt - Violoncello

NicolasAltstaedt067_MarcoBorggreve_hp.jpg

Biografie
 

Der deutsch-französische Cellist Nicolas Altstaedt ist ein vielseitiger Musiker, dessen künstlerischer Bogen sich von der historischen Aufführungspraxis über das klassische Cello Repertoire bis zur Auftragsvergabe neuer Werke erspannt.

 

Er wurde mit dem Credit Suisse Young Artist Award 2010 ausgezeichnet, welcher mit seinem Debut mit den Wiener Philharmonikern unter Gustavo Dudamel beim Lucerne Festival verbunden war. Seitdem konzertierte er weltweit mit Orchestern wie dem Tonhalle Orchester Zürich, dem Tokyo Symphony Orchestra, dem Tokyo Metropolitan Orchestra, dem Melbourne Symphony Orchestra sowie allen BBC Orchestern und arbeitete mit Dirigenten wie Sir Roger Norrington, Sir Neville Marriner, Vladimir Ashkenazy oder Andrew Marcon, um nur einige zu nennen.

 

Solistische Highlights in 2016/17 und 2017/18 sind Konzerte mit den Wiener Symphonikern, dem Deutschen Sinfonieorchester Berlin, dem NDR Elbphilharmonie Orchester bei der Eröffnung der Elbphilharmonie, dem NDR Hannover, MDR Leipzig, dem RSO Wien, der Rotterdam Philharmonic, dem Barcelona Symphony Orchestra, der Hungarian National Philharmonic Orchestra, dem Concertgebouw Chamber Orchestra, dem Australian Chamber Orchestra (auf Europatournee) oder dem English Chamber Orchestra.           

Außerdem wird er zum wiederholten Male mit dem BBC Scottish Symphony Orchestra, dem Orchestra della Svizzera Italiana, dem SWR Radio Sinfonieorchester Stuttgart, dem Orchestre Philharmonique de Strasbourg und den Duisburger Philharmonikern - als Artist in Residence - konzertieren.

 

2012 wurde er auf Vorschlag von Gidon Kremer künstlerischer Leiter des Kammermusikfestes Lockenhaus, 2014 folgte er Adam Fischer als künstlerischen Leiter der Österreichisch-Ungarischen Haydn-Philharmonie, mit der er regelmäßig zu Gast im Wiener Konzerthaus und beim Esterhazy Festival Eisenstadt ist und in den kommenden Saisons in China und Japan touren wird.

 

Recitals spielt Nicolas Altstaedt sowohl solo als auch mit seinen Partnern Fazil Say und Alexander Lonquich.  Im Rahmen von Tourneen durch Europa und die USA in 2016/17 wird er u.a. in Istanbul, London Wigmore Hall, Amsterdam Concertgebouw und in New York zu Gast sein.  Im Herbst 2017, geht er auf eine ausgedehnte Australien Tournee, als Teil der Musica Viva Tour.        
               

Als Kammermusiker spielt der Cellist regelmäßig mit Janine Jansen, Vilde Frang, Pekka Kuusisto, Jonathan Cohen und dem Quatuor Ébène, bei Festivals wie der Salzburger Mozartwoche, den Salzburger Festspielen, Verbier, BBC Proms, Lucerne, Gstaad, Musikfest Berlin, Schleswig-Holstein, Rheingau, Utrecht und Stavanger.

 

Die Beschäftigung mit neuer Musik ist ihm ein großes Herzensanliegen, so konzertiert er u.a. mit Thomas Adès, Jörg Widmann, Matthias Pintscher, Bryce Dessner, Nico Muhly und Fazil Say.

Er beauftragte zudem den Pianisten und Komponisten Hauschka im Rahmen seiner Residency beim „Viva Cello“ Festival in Liestal, inspiriert von einem Film von Federico Fellini.

 

Seine Aufnahmen der Cellokonzerte von Joseph Haydn, Robert Schumann und György Ligeti wurden weltweit veröffentlicht. Die nächsten Veröffentlichungen inkludieren eine C.P.E. Bach Aufnahme mit Arcangelo und Jonathan Cohen, die Schostakowitsch und Weinberg Konzerte mit dem DSO Berlin bei Channel Classics sowie Strauss‘ Don Quixote und eine Rezital-CD mit Fazil Say.

 

Von 2010-2012 war Nicolas Altstaedt ein BCC New Generation Artist und erhielt 2009 das „Borletti Buitoni Trust Fellowship“. Er spielt ein Violoncello von Giulio Cesare Gigli aus Rom (ca. 1760).

 

2016/17

 

 

                                                                                                                                 

PROGRAMME 2017/18


SOLO

 

Bach:
Suite Nr. 1 G-Dur BWV 1007
Suite Nr. 2 d-Moll BWV 1008
Suite Nr. 3 C-Dur BWV 1009
Suite Nr. 4 Es-Dur BWV 1010
Suite Nr. 5 c-Moll BWV 1011
Suite Nr. 6 D-Dur BWV 1012

__


Bach: Suite für Violoncello solo Nr. 5 c-moll BWV 1011
Britten: Suite für Violoncello solo Nr. 3 op. 87
***
Bach: Suite für Violoncello solo Nr. 1 G-Dur BWV 
Dutilleux: Trois strophes sur le nom de SACHER
Bach: Suite für Violoncello solo Nr. 3 C-Dur BWV 1009

__


Bach: Suite für Violoncello solo Nr. 2 d-moll BWV 
Sollima: Alone
Bach: Suite für Violoncello solo Nr. 4 Es-Dur BWV 1010
Vine: "Inner World" für Violoncello und Tonband
***
Bach: Suite für Violoncello solo Nr. 6 D-Dur BWV 1012 

DUO – mit Alexander Lonquich (Klavier)

Beethoven: Sonate für Violoncello und Klavier F-Dur op. 5 Nr. 1
Beethoven: Sonate für Violoncello und Klavier g-moll op. 5 Nr. 2 
Beethoven: Sonate für Violoncello und Klavier Nr. 3, op. 69
***
Beethoven: Sonate für Violoncello und Klavier Nr. 4 C-Dur op. 102 Nr. 1
Beethoven: Sonate für Violoncello und Klavier Nr. 5 D-Dur op. 102 Nr. 2

DUO – mit Pekka Kuusisto (Violine)

Bach: Zweistimmige Inventionen BWV 772-786
Widmann: 24 Duos Heft 2(für Violine und Violoncello)
***
Ravel: Sonate für Violine und Violoncello a-moll (Duosonate)
Kodaly: Duo for Violin and Cello Op. 7

DUO – mit Fazil Say (Klavier)

Debussy: Sonate für Violoncello und Klavier d-moll
Say: "Dört Şehir" Sonate für Cello und Klavier op. 41
***
Janacek: Pohádka (Märchen) für Violoncello und Klavier
Schostakowitsch: Sonate für Violoncello und Klavier d-moll op. 40

„LOST“ – mit Hauschka (Musik; präpariertes Klavier)
Cello solo (Nicolas Altstaedt), präpariertes Klavier (Hauschka) und 8 Streicher

Basierend auf einem Filmskript von Federico Fellini „The journey of Giuseppe Mastornas“ hat Nicolas Altstaedt den Musiker und Komponisten Hauschka gebeten, sechs Sätze für Cello, präpariertes Klavier und Kammerensemble zu schreiben. Es ist dies die Geschichte über eine metaphysische Reise ins Jenseits, über die Sehnsucht nach einem Leben nach dem Tod, den Wunsch geliebte Menschen dann wiederzusehen. Ein langer Weg nach Hause…
Der Blick zurück ist zugleich ein Ermahnen: Lebe achtsam, im hier und jetzt.

You must install Adobe Flash to view this content.
You must install Adobe Flash to view this content.
You must install Adobe Flash to view this content.
You must install Adobe Flash to view this content.
You must install Adobe Flash to view this content.
You must install Adobe Flash to view this content.

Impressum Cadenza Concert