Trio Karénine

Trio_Karenine_credit_Beatrice_Cruveiller_1_lang.jpg

Downloads

Paloma Kouider, Klavier
Fanny Robilliard, Violine
Louis Rodde, Violoncello

 

Das Trio Karénine ist mehrfacher Preisträger des 62. Internationalen Musikwettbewerbs des ARD München (ein 2. Preis sowie drei Sonderpreise, keine Vergabe des 1. Preises). Gegründet 2009 von Anna Göckel, Louis Rodde und Paloma Kouider, bezieht sich der Name des Trios auf die Titelheldin von Tolstois berühmtem Roman und repräsentiert die Hoffnung und den lebhaften Esprit, die diesem innewohnen.
 

Die Mitglieder des Trio Karénine sind Absolventen des Conservatoire National Superieur de Musique Paris und Lyon bzw. der Ecole Normale Alfred Cortot und perfektionierten ihr Spiel individuell in den international renommierten Klassen der Musikhochschulen Leipzig, Wien und Saarbrücken. Seit seiner Gründung erhält das Trio wichtige musikalische Impulse durch das Quator Ysaÿe am Conservatoire de Paris. Auf Einladung der Akademie Musique Flaine, der Académie Musicale Villecroze, der Académie internationale de musique Maurice Ravel, die das Trio mit dem Preis des Rotary Clubs auszeichnete, der European Chamber Music Academy und des Festivals de la Roque d‘Anthéron konnten die Musiker an Meisterkursen so renommierter Künstler wie Menahem Pressler, Hatto Beyerle, Trio Wanderer, Jean-Claude Pennetier und Ferenc Rados teilnehmen.
 

Das Trio Karénine ist Preisträger zahlreicher Wettbewerbe; so gewannen sie den Ersten Preis des Internationalen Kammermusikwettbewerbs Charles Hennen in Heerlen (Niederladen), das Stipendium der Fondation Banque Populaire, den Sonderpreis für die beste Interpretation eines zeitgenössischen Werkes beim Internationalen Kammermusikwettbewerb Joseph Haydn (Österreich) sowie den Prix International Pro Musicis.
Das Klaviertrio gastierte bereits in den bekanntesten Konzertsälen Europas: im Salle Pleyel und Salle Cortot in Paris, Wigmore Hall London, Herkulessaal und Prinzregententheater München, Laeizhalle Hamburg sowie im Schönbrunn Theater Wien. Des Weiteren nehmen sie an der renommierten, von ARTE produzierten Reihe „Stars von Morgen“ teil, die von Rolando Villazon präsentiert wird.

Aktuelle Projekte und Konzertreisen führen das Trio zur Folle Journée du Japon, ins Auditorium du Louvre, ins Palazetto Bru Zane Venedig, Palais des Beaux-Arts Montréal sowie im Rahmen einer Deutschlandtournee zu den Mozartfesten in Würzburg und Landshut. Außerdem wird das Trio mit der Neuen Philharmonie Westfalen Beethovens Triple Concerto zur Aufführung bringen.
 

Das Trio spielt regelmäßig Werke zeitgenössischer Komponisten wie Wolfgang Rihm, Hans-Werner Henze, Graciane Finzi u. a. Das Stück „Les Allées Sombres“ von Benoît Menut ist dem Trio Karénine gewidmet; des Weiteren gewannen die drei Musiker den Sonderpreis des ARD München für die beste Interpretation von Fazil Says „Space Jump“.

Das Klaviertrio ist regemäßig zu Gast bei verschiedensten Radiosendern wie dem France Musique, dem ORF (Österreich), Radio 4 (Niederlande) sowie beim Bayerischen und dem Norddeutschen Rundfunk.

Seit September 2010 ist das Trio Karénine Residenzkünstler der Fondation Singer-Polignac sowie Ensemble der ECMA - European Chamber Music Academy.
Sie sind Preisträger des Festivals „Musique & Vin du Clos Vougeot“ und der „Fondation Oulmont“.

You must install Adobe Flash to view this content.

Impressum Cadenza Concert